Update “CoronaVis” – Wo sind die regionalen Corona-Hotspots

Update “CoronaVis” – Wo sind die regionalen Corona-Hotspots

Im letzten Artikel auf unserem Blog haben wir von dem Projekt der Universität Konstanz “CoronaVIS” berichtet. Es gibt weitere Neuigkeiten von der Initiative des Forschungsteams des Lehrstuhls Datenanalyse und Visualisierung: Das Tool mit der interaktiven Deutschland-Karte zur Auslastung von Intensivbetten in Krankenhäusern wurde erweitert.

Neben der in Echtzeit aktualisierten Auslastungsdaten der Krankenhausbetten findet man nun auch eine farbcodierte Übersicht der Infektionszahlen der einzelnen Landkreise Deutschlands. Der Zeitraum der Daten die zur Visualisierung verwendet werden, kann der Nutzende frei einstellen. Es wird außerdem der Trend angezeigt, wie viele Infektionen pro 100 000 Einwohner in den letzten 7 Wochen dazu kamen.

Die Daten, die für diese Visualisierung genutzt werden, stammen vom Robert Koch Institut und sind offen und frei zugänglich. Das Projekt CoronaVIS zeigt so wiedermal, wie die Forschung und Wissenschaft auch in Konstanz offene Daten nutzen kann, um der Zivilgesellschaft zuträgliche Anwendungen zu entwickeln. Das Tool der Universität Konstanz ist als Open Source veröffentlicht. Wer Interesse an der Mitentwicklung hat bzw. das Tool selbst nutzen oder einbinden möchte, kann dies ab sofort unter https://github.com/dbvis-ukon/coronavis tun. Bei weiteren Fortschritten dieses Projektes, und natürlich auch bei anderen spannenden Beispielen aus Konstanz werden wir sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße

Das Team von Offene Daten Konstanz

Im letzten Artikel auf unserem Blog haben wir von dem Projekt der Universität Konstanz “CoronaVIS” berichtet. Es gibt weitere Neuigkeiten von der Initiative des Forschungsteams des Lehrstuhls Datenanalyse und Visualisierung: Das Tool mit der interaktiven Deutschland-Karte zur Auslastung von Intensivbetten in Krankenhäusern wurde erweitert.

Neben der in Echtzeit aktualisierten Auslastungsdaten der Krankenhausbetten findet man nun auch eine farbcodierte Übersicht der Infektionszahlen der einzelnen Landkreise Deutschlands. Der Zeitraum der Daten die zur Visualisierung verwendet werden, kann der Nutzende frei einstellen. Es wird außerdem der Trend angezeigt, wie viele Infektionen pro 100 000 Einwohner in den letzten 7 Wochen dazu kamen.

Die Daten, die für diese Visualisierung genutzt werden, stammen vom Robert Koch Institut und sind offen und frei zugänglich. Das Projekt CoronaVIS zeigt so wiedermal, wie die Forschung und Wissenschaft auch in Konstanz offene Daten nutzen kann, um der Zivilgesellschaft zuträgliche Anwendungen zu entwickeln. Das Tool der Universität Konstanz ist als Open Source veröffentlicht. Wer Interesse an der Mitentwicklung hat bzw. das Tool selbst nutzen oder einbinden möchte, kann dies ab sofort unter https://github.com/dbvis-ukon/coronavis tun. Bei weiteren Fortschritten dieses Projektes, und natürlich auch bei anderen spannenden Beispielen aus Konstanz werden wir sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße

Das Team von Offene Daten Konstanz

 

Hier geht es zur interaktiven Karte

Hier geht es zur Website der Universität Konstanz

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.